Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde der Initiative „Bürger für den Lietzensee e. V.“,

eine sehr schöne Nachricht für uns alle:

Alljährlich verleiht der stellvertretende Bürgermeister und Baustadtrat von Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, Herr Klaus-Dieter Gröhler, den Erwin-Barth-Preis. Und diesmal heißt es:........ and the Winner is Erwin Tetzlaff

Ort: Piano-Café, Neue Kantstr. 20, Ecke Herbartstraße
Beginn ab 18:30 Uhr, Möglichkeiten zum Gespräch
19:00 Uhr Lesung

Irene Fritsch liest aus ihrem neuen Roman "Kalter Krieg am Lietzensee".
Ein Roman, dessen Handlung in den politischen Wirren im noch ungeteilten Berlin vor dem Bau der Mauer spielt.

1952. Die Notaufnahmestelle in der Kuno-Fischer-Straße in Berlin-Charlottenburg ist Zielpunkt für Flüchtlinge, die zu Hunderttausenden aus der Sowjetzone in den Westen fliehen. Hier und in den Häusern und Straßen ringsum den Lietzensee treffen die Personen des Romans zusammen: Einheimische, Flüchtlinge und Spitzel, verstrickt in einem Geflecht von Liebe, Verrat, Hass und Geldgier. Am Ende steht ein Mord.
Gelingt es nach mehr als fünfzig Jahren der jungen Musiklehrerin Anna, den Mord aufzuklären?

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet wie im vergangenen Jahr im Helene-Weber-HausWundtstr. 40-44 statt. (Näheres und die Einladung hierzu kommen per Post.)
Uhrzeit: 18:00 bis 20:30 Uhr

Wir wollen diesen Abend nicht nur mit Reden, Planungen und Diskussionen verbringen, sondern auch etwas vorweihnachtliche Gemütlichkeit bei einem Glas Glühwein, Kaffee und Kuchen genießen.
Dazu brauchen wir natürlich Ihre Ideen und Anregungen - und bei der Vorbereitung Hilfe!!! Wir freuen uns daher über Kuchen, Kaffee und viele fleißige Heinzelmännchen......
Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie mithelfen wollen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Und wir freuen uns auf Sie!

Es grüßt herzlich,
Ihr Vorstand

Aus "Aufstand der Möwen" - Epigonautenverse
und "Geduldig die Glut"
von Peter-Ulrich Schedensack,
Vereinsmitglied

Im Rahmen unseres monatlichen LietzenseeTreffs im Piano-Café am Lietzensee (jeden ersten Donnerstag im Monat) wurden auch diesmal wieder alle Erwartungen erfüllt! Der Lyriker Peter-Ulrich Schedensack las aus seinen Gedichtbänden "Aufstand der Möwen" und "Geduldig die Glut" witzige, besinnliche und romantische Gedichte.

Unzählige bunte Blätter fallen wie Goldtaler von den Bäumen - und man braucht sie eigentlich nur noch zusammenkehren!!!

Mit viel Spaß und Muskelkraft sind unsere Mitglieder und Anwohner des Lietzensees bei unseren diesjährigen Laubhark-Aktionen den Miniermotten wieder mit Besen und Harken zu Leibe gerückt.
Die Kastanien wissen es zu schätzen, davon sind wir überzeugt!

Am Freitag, den 16.10.2009 von 18:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr haben wir - wie auch im Vorjahr -  den diesjährigen "Runden Tisch" zum Lietzenseepark veranstaltet. Hierzu hatten wir Herrn Gröhler, Baustadtrat und stellvertretender Bürgermeister von Charlottenburg-Wilmersdorf sowie Herrn Maasberg, Leiter des Grünflächenamtes, eingeladen.

Für das große Interesse an dieser Veranstaltung möchten wir uns herzlich bei allen Mitgliedern und Gästen bedanken.  Demnächst werden wir über diesen Abend ausführlich berichten. Sollten Sie hierzu noch Ideen und Anregungen haben, schreiben Sie uns!

Herr Gröhler, stellvertretender Bürgermeister und Baustadtrat von Charlottenburg-Wilmersdorf sowie Herr Maasberg, Leiter des Grünflächenamtes Charlottenburg-Wilmersdorf, stellten sich den Fragen von Anwohnern und interessierten Bürgern zum Thema Lietzensee und Lietzenseepark. Hier einige wichtige Informationen zu geplanten Maßnahmen:

und es wird gebuddelt, was das Zeug hält. Die Blumenzwiebeln wollen jetzt in die Erde. Wir pflanzen 3.500 Narzissen, Scilla und Tulpen und freuen uns jetzt schon auf die Pracht im kommenden Jahr.