Verantwortlich für das Programm des LietzenseeTreffs: Irene Fritsch, irene.fritsch(at)t-online.de

Der Verein lädt alle Anwohner und Freunde des Lietzenseeparks einmal im Monat zu einem Gedankenaustausch und ungezwungenen Gesprächen ein. Es gibt auch immer ein Programm, das aus einem Vortrag, einer Lesung o.ä. zu Themen von allgemeinem Interesse besteht, die sich im weitesten Sinne auf den Lietzensee beziehen.

Zeit: jeden ersten Donnerstag im Monat

Ort: Piano-Café, Neue Kantstr. 20, Ecke Herbartstraße (wenn nicht anders angegeben)

Geplanter Verlauf eines Treffens:

  1. Beginn ab 18:30 Uhr, Möglichkeiten zum Verzehr und Gespräch
  2. 19:00 Uhr Vortrag (ca. 45 Minuten)
  3. Evtl. Diskussion zum Thema, anschließend Gespräche
  4. Ende gegen 20:30 Uhr

Die einzelnen Veranstaltungen sowie etwaige Rückblicke finden Sie dann jeweils auch unter "Termine"

 

Veranstaltungen 2017, 1. Halbjahr:

12. Januar:
„Fremde Vögel“ – Die Schriftstellerin Marianne Suhr liest aus ihrem neuen Roman.

2. Februar:
„Die Kantstraße in Charlottenburg – Eine Straße der Künstler und Pioniere“ –
Vortrag der ehemaligen Leiterin des Museums Charlottenburg-Wilmersdorf Villa Oppenheim Birgit Jochens. Mit Karten und Bildern.

2. März:
„Der Klausenerplatz-Kiez – früher und heute“ –
Der Fotograf Gottfried Schenk zeigt Aufnahmen aus den 70erJahren und stellt sie aktuellen Ansichten gegenüber.

6. April:
„Wo gehörte ich hin?“ - Teil 2.
Wolfgang Unterzaucher liest aus der Autobiographie des Schriftstellers Ludwig Greve, der seine Kindheit in der Nazi-Zeit am Lietzensee verbrachte. Seine Tochter Cornelia Greve wird an der Veranstaltung teilnehmen.

4. Mai
„Drei Jägermeister“ –
Harald Marpe trägt Geschichten und Anekdoten aus dem Kiez und anderen Weltregionen vor. Mit Musik.

1. Juni
„Erwin Barth in Berlin“ – Ein Film von Susanne Kröger.

Änderungen vorbehalten
Verantwortlich: Irene Fritsch, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!