Die Organge des Vereins umfassen:

  • die Mitgliederversammlung und
  • den Vorstand.


Der Vorstand

Vorstandssitzungen finden bei Bedarf statt (ca. alle 1-2 Monate). Bei Bedarf werden weitere Vereinsmitglieder oder Vertreter des Grünflächenamtes eingeladen.

 

UdoSonnenberg

Udo Sonnenberg, Vorsitzender

Seit Dezember 2010 ist Udo Sonnenberg Vorsitzender des Vereins. Die diesjährige Mitgliederversammlung hat ihn zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Er wohnt seit Sommer 2006 in der Trendelenburgstraße und ist seit 1999 in Berlin-Charlottenburg zu Hause. Als ausgebildeter Politikwissenschaftler und Historiker drehen sich seine beruflichen Aktivitäten rund um das Thema politische Kommunikation und Lobbying. Er betreibt die Unternehmensberatung elfnullelf in Berlin-Mitte, wo Unternehmen und Verbände bei der politischen/regulativen Interessenvertretung unterstützt und beraten werden. Sein wichtigstes Ziel in der Vereinsarbeit ist, den bisher erfolgreichen Weg von Mitgliederzuwachs und Aktivitäten rund um den Lietzenseepark fortzusetzen - ein starker Akzent liegt dabei in der Kommunikation nach außen.

 

NorbertVoß

Norbert Voß, stv. Vorsitzender

Norbert Voß, am Teutoburger Wald in NRW aufgewachsen, aber eigentlich "Urberliner" (Eltern aus Neukölln und Siemensstadt, Großeltern aus Frankfurt/Oder, Schlesien, Nauen und Lienen, NRW), zog nach seinem Abitur 1970 nach Berlin, 2010 in die Friedbergstraße. Der Kontakt zu den "Bürgern für den Lietzensee e.V." entstand nach einem Samstagsputz. Nach seinem Einsatz für den Erhalt des Parkwächterhauses wurde er als Koordinator der Arbeitsgruppen 2013 in den Vorstand gewählt. Hier konnte er sein im Bauingenieur- und Architekturstudium erworbenes Wissen einsetzen. Sein Engagement gilt neben der praktischen Arbeit in der Dienstagsgruppe und den samstäglichen Aktionen der Parkentwicklung (PWH, Parkpflegewerk). Er ist selbständig und arbeitet als Tragwerksplaner und Architekt. 2014 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

 

DieterMeyer

Dieter Meyer, Schatzmeister

Dieter Meyer, geboren in Kerpen im Rheinland ist seit 2004 Wahlberliner und wohnt seitdem in der Windscheidstraße. 2012 trat er in unseren Verein ein und löst in diesem Jahr Erwin Tetzlaff als Schatzmeister ab. Seit seinem Diplomstudium als Photoingenieur konzipierte und produzierte er zahlreiche Industriefilme für Agfa, Krupp, Total-Walther Feuerschutz, und Bayer sowie Seminarfilme zur Erwachsenenbildung für den Klett Wirtschafts- und Bildungsservice und der Berufsgenossenschaft Chemie. Aufgrund seiner langjährigen Medienarbeit wird er zukünftig auch unsere Website mit betreuen.

 

Wolf DieterLewerenz

Wolf-Dieter Lewerenz, Schriftführer

Wolf-Dieter Lewerenz, bereits einige Zeit im Ruhestand als Rechtsanwalt und Notar, ist in Berlin am Lietzensee aufgewachsen. Deshalb hat er sich gern trotz erst kurzer Vereinszugehörigkeit in den Vorstand wählen lassen. Er hofft, dem Verein mit seiner Erfahrung, die allerdings nicht auf gärtnerischem Gebiet liegt, helfen zu können.


Mitgliederinformationen

Mitgliederinformationen (Termine, Aktionen, Einladungen, Rundschreiben)

Die Mitgliederinformationen erfolgen durch: 

  • Aushangkästen im Park
    1. am Schuppen unterhalb der Evangelischen Kirche am südlichen Teil des Parks,
    2. am Cafe/ Gebäude des Parkwächterhauses am Großen Spielplatz am nördlichen Teil des Parks,
    3. sowie am Bootshaus "Stella am Lietzensee", am Nordzipfel des Sees.
  • per E-Mail (soweit erreichbar)
  • per Post
  • Veröffentlichung im Internet

 

Arbeitsgruppen

  • Die vielfältigen Aufgaben des Vereins sind auf verschiedene Arbeitsgruppen verteilt, zu denen sich die Vereinsmitglieder (und auch Nichtmitglieder) je nach Interesse und zeitlicher Verfügbarkeit angemeldet haben. (Siehe Seite "Arbeitsgruppen")

 

Kooperationen

  • Das Grünflächenamt hat dem Verein einen Großteil des Schuppens im Südteil des Parks (unterhalb der Evangelischen Kirche) zur Verfügung gestellt. Darin sind die Arbeitsgeräte und -materialien des Vereins untergebracht. Dank der Mitgliedsbeiträge, Zuschüsse des Grünflächenamtes und Sponsorenbeiträge ist die Gerätschaft auf ein stattliches Volumen angewachsen, so dass der Verein im wahrsten Sinne des Wortes "handlungsfähig" ist.
  • Der Verein ist Mitglied und befindet sich im Austausch mit dem von der Stiftung Denkmalschutz initiierten "Freundeskreis". Kooperationen mit anderen Vereinen werden angestrebt.