Bei diesem LietzenseeTreff trägt der Historiker Harald Marpe Geschichten und Anekdoten aus dem Kiez und anderen Weltregionen vor und wird davei musikalisch begleitet von Jolanda Gu und Moritz Kayser.

Wie kein zweiter kennt Harald Marpe die Geschichte seines Wohnviertels am Klausenerplatzes, hat über den Kiez im Laufe der Jahre zahlreiche Veröffentlichungen herausgebracht und ist auch Mitherausgeber der „Historischen Hefte zum Kiez am Klausenerplatz“ – kurz er ist ein „Kiezversteher“, wie die „Berliner Woche“ ihn einmal genannt hat.

Aber er hat noch eine andere Seite: er schreibt auch kleine Geschichten und Anekdoten über den Kiez, und nicht nur darüber, sondern, wie es in der Einladung heißt, auch über andere Weltregionen! Durchaus Ernstes, aber auch Satirisches oder Feuilletonistisches, aber immer sehr Unterhaltsames.

Jolanda Gu und Moritz Kayser, beide 15 Jahre alt, sind zwei überdurchschnittlich begabte musikalische Talente, die bereits als Jungstudenten an der Universität der Künste studieren dürfen, obwohl sie noch zur Schule gehen. Sie spielen drei Musikstücke, mit denen sie demnächst am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ teilnehmen werden.(Einladung)

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Firma Flöter & Uszkereit Wegebaumaßnahmen im Nordteil des Lietzenseeparks ausführen wird. Die Finanzierung erfolgt durch eine Förderung aus dem Landesdenkmalamt, die Maßnahme soll an einigen Punkten die Verkehrssicherheit wieder herstellen, einen besseren Regenabfluss ermöglichen und den historischen Grundriss wieder herstellen.